Briefkasten-Montage

Es gibt unterschiedliche Arten von Briefkästen, die sich in der Größe, der Form und den Funktionen unterscheiden. Weiterhin gibt es aber auch Differenzen in der Art der Montage von Briefkästen und Briefkastenanlagen. Zu den verschiedenen zur Wahl stehenden Montagearten gehören:

  • Wandmontage
  • freistehende Montage
  • Zaunmontage
  • Durchwurf-Montage

Je nach Art der Anbringung müssen hierbei unterschiedliche Aspekte beachtet werden, um den Briefkasten bestmöglich verwenden zu können. In den folgenden beiden Textabschnitten werden dabei Hilfestellungen und Tipps zur Briefkastenanbringung sowie zur Installation der Briefkastenanlage geboten, um diesen Vorgang richtig, einfach und schnell abschließen zu können.

Was sollte bei der Montage beachtet werden

Vor der Anbringung sollte zuerst einmal ein passender Standort für den Briefkasten ausgesucht werden. Hierbei muss auf jeden Fall berücksichtigt werden, dass der Kasten einfach zu erreichen ist. Dies gilt sowohl für den Briefträger als auch für den Nutzer, der den Kasten immer wieder entleeren muss. Weiterhin sollte bei der Auswahl des Standortes darauf geachtet werden, dass der Briefkasten gut zu sehen ist. Hierbei bietet sich entsprechend eine Anbringung auf der Straßenseite des Hauses oder hinter dem Zaun an.

Neben dem korrekten Standort sollte bei der Montage außerdem beachtet werden, dass die Anbringung möglichst stabil durchgeführt wird. Bei der Wandmontage sollte auf die Auswahl der richtigen Dübel, je nach Untergrundbeschaffenheit, geachtet werden. Die meisten Modelle verfügen auf der Rückseite über vorgeprägte Montagelöcher. Diese müssen unter Umständen noch durchgebohrt werden, damit der Briefkasten befestigt werden kann. Um eine Verletzungsgefahr zu vermeiden, sollten scharfe Kanten an den Löchern entgratet werden.

Vor allem bei der frei stehenden Montage ist es entsprechend wichtig, den oder die Pfosten fest einzubetonieren, um einen akkuraten Stand zu ermöglichen. Dafür sollte man eine Wasserwaage benutzen. Vor dem Einbetonieren werden die Briefkästen in der Regel mit den mitgelieferten Montagesets miteinander verbunden und an die Standpfosten geschraubt.

Zudem sollte eine Anbringung an der Wetterseite nach Möglichkeit vermieden werden, damit der Postkasten bzw. die Anlage gegenüber Wettereinflüssen nicht so anfällig ist.

Tipps zur Montage

Der wohl wichtigste Ratschlag bei der Installation von einem Briefkasten ist, sich möglichst genau an die Montageanleitung zu halten. Hier werden alle Aspekte geklärt, die bei der Anbringung wichtig sind. Zudem sollten die Schrauben, Dübel und Muttern genutzt werden, die mit dem Produkt mitgeschickt wurden. Ein weiter Tipp ist es, sich bei der Montage helfen zu lassen. Somit ist es beispielsweise möglich, dass einer den Briefkasten perfekt gerade nach der Wasserwaage hält, während der andere die Bohrlöcher anzeichnet. Somit ist eine korrekte Montage garantiert. Ein Tipp bei der Wandmontage ist, die Lücke zwischen Wand und Kasten mit Silikon zu verdichten. Somit gelangt keine Feuchtigkeit hinter den Briefkasten, was zu Rost und Dreck an der Hausfassade führen könnte. Meist werden auch Abstandshalter mitgeliefert.

Beratung

Gern schicken wir Ihnen auf Wunsch die Montageanleitung für das von Ihnen bestellte Briefkasten-Modell, falls diese nicht im Lieferumfang vorhanden ist. Standardbriefkästen und Briefkastenanlagen sowie Sonderanfertigungen nach Kundenangaben können Sie im Onlineshop von cenator® schnell und einfach bestellen. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an. Die Mehrheit unserer Produkte ist sofort lieferbar.