Montageart Aufputz

Die Aufputzmontage von Briefkastenanlagen wird auf der Wand durchgeführt. Die Kästen werden einzeln oder im Verbund an Innen- oder Außenwänden befestigt. Der Abstand zwischen den Installationspunkten sollte vorher ausgemessen und angezeichnet werden, um die Montage einer kompakten Anlage zu erleichtern. Ist diese genormt, kann im Bedarfsfall die alte Briefkastenanlage leicht durch eine neue Wandanlage ersetzt werden. Die Beschaffenheit des Untergrundes und eventuell vorhandene Hausdämmung müssen berücksichtigt werden, um ein stabilen Halt der Wandanlage zu gewähren. Bei stärkerer Wanddämmung sind bei massiven Briefkastenanlagen Spezialdübel oder Haltesysteme erforderlich.

Standard Aufputz-Briefkastenanlagen

Wandanlagen, die aus standardisierten Einzelkästen bestehen, sind bei der Wahl des Montageortes recht flexibel. Diese können, wenn es die Platzverhältnisse zulassen, horizontal oder vertikal installieren. Die Einzelbriefkästen für Aufputz-Anlagen sind in unterschiedlichen Formaten und Bautiefen lieferbar. Auch für diese so einfach erzeugten Briefkastenanlagen sind Ersatzteile wie zum Beispiel Schlösser oder Namenschildeinschübe lieferbar. Bei diesen Anlagen handelt es sich um kostengünstige, schnell zu realisierende Standardanlagen.

Funktionsweise Briefkastenanlagen Aufputz

Bei diesem Anlagentyp erfolgt der Posteinwurf und die Entnahme der Postwurfsendung auf der Vorderseite. Die Briefkastentür öffnet sich meistens von links nach rechts oder lässt sich nach vorne aufklappen. In diesen Aufputzbriefkastenanlagen besitzen die Einzelkästen in der Regel einen Posthaltebügel, damit die Post beim Öffnen der Briefkastentür nicht auf den Boden fällt. Bei sehr kompakten Anlagen muss aus Platzgründen meist auf diesen Posthaltebügel verzichtet werden.  

Beispiele von Aufputzanlagen:

Aufputz Briefkastenanlage in weiß mit hoher Bautiefe
Geplante Briefkastenanlage am Hauseingang installiert
Briefkastenanlage für die Wand aus Edelstahl für vier Nutzer
Geplante Aufputzanlage im Innenbereich installiert

Individuell geplante Aufputz-Briefkastenanlagen

Wandbriefkastenanlagen in Aufputzmontage können noch besser den örtlichen Gegenheiten und den technisch und optisch gewünschten Erfordernissen der Kunden angepasst werden. Möglich ist hier sehr viel. Die geplanten Anlagen haben aber in den meisten Fällen eine Anfertigungszeit von 4 - 5 Wochen.

Oft gewünschte Zusätze für geplante Aufputzanlagen:

  • eckige Verkleidungen
  • Rundkanten-Verkleidungen
  • Klingel und Lichttaster
  • Kommunikationselemente
  • Hausnummern und Beschriftungen
  • zusätzliche Regendächer

Oberflächen und Materialien

Genau wie Standardanlagen für die Aufputzmontage sind individuell geplante Briefkastenanlagen für die Wand aus verschiedenen Materialien erhältlich. Oft werden diese Anlagen aus wetterfestem Edelstahl oder lackiertem Stahlblech angeboten. Allerdings sind die Farbauswahl und die verfügbaren Oberflächen erheblich größer. Die Oberflächen reichen von glatt, seidenglänzend bis matt oder fein strukturiert. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Vorteilen der unterschiedlichen Oberflächen und Bauformen. 

Produktinformationen:

  • Aufputz-Briefkastenanlage mit oder ohne Verkleidungsprofil
  • wahlweise mit Regenabweiser
  • Varianten mit und ohne Installationskasten, z. B. für Klingel, Gegenlautsprecher, Beleuchtung
  • Verkleidung Rückseite nach Wahl
  • Ausführung in verschiedenen Standardfarben und Sonderfarben mit Aufpreis
  • Einwurf Format hoch oder quer C4
  • Kastenformat und Kastenvolumen variabel in mehreren Ausführungen lieferbar

Auch Sonderanlagen können ganz nach Kundenwunsch gefertigt werden. Bitte kontaktieren Sie uns, wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot mit Detailzeichnung. Wenn Sie sofort lieferbare Aufputz-Briefkastenanlagen bestellen möchten, finden Sie in unserem Onlineshop ein großes Angebot an Qualitätsprodukten Made in Germany.