Unterputzbriefkasten

Briefkästen werden auf dem Markt in den verschiedensten Formen und Arten angeboten, von kompletten Anlagen für Mehrfamilienhäuser bis hin zu Einzelkästen für ein Einfamilienhaus. Je nach der Art der Montage bzw. Befestigung unterscheidet man zwischen freistehenden Briefkästen, solchen zur Aufputz-Montage und Unterputz-Briefkästen.

Was versteht man unter einem Unterputzbriefkasten?

Das ist ein Briefkasten, der in eine Vertiefung in der Wand eingelassen wird. Der Briefkasten schließt bündig mit der Wand ab und von außen ist nur die Vorderseite mit der Einwurfklappe und dem Namensschild sichtbar. Unterputzbriefkästen gibt es sowohl als Einzelkasten als auch als Briefkastenanlage. Als Material wird meist pulverbeschichtetes Stahlblech oder Edelstahl verwendet. Der Briefkasten wird entweder mit Schrauben oder Montageschaum an der Wand befestigt. Ein Unterputz-Briefkasten kann auch als Durchwurf-Briefkasten konzipiert sein. Bei diesen Kästen erfolgt die Zustellung von einer Seite und die Entnahme von der anderen.

Welche Vorteile hat ein Unterputz-Briefkasten?

Diese Art von Briefkasten ist besonders platzsparend, da er in die Wand eingelassen ist. Dadurch ist er auch stärker geschützt als ein Aufputz-Briefkasten oder eine freistehende Anlage. Er bietet nicht nur den Witterungsunbilden eine kleinere Angriffsfläche, auch die unbefugte Entnahme von Sendungen wird erschwert. Je nach Modell kann ein Unterputzbriefkasten auch mit der Treppenhausbeleuchtung, einer Klingel und/oder einer Wechselsprechanlage kombiniert werden, so dass alle wichtigen Funktionen im Empfangsbereich des Hauses in einer Anlage zusammengefasst werden. Das ist bequem und spart Platz.

Beispiele für Unterputzbriefkästen:

Hochformatiger Unterputz-Briefkasten in Braun
Montierter Unterputzbriefkasten als Durchwurfkasten mit Sichtfenster
Unterputzbriefkasten aus Edelstahl mit Kommunikationselement
Weißer Unterputz-Briefkasten im Querformat

Worauf sollte man achten?

Die Frontseite des Unterputz-Briefkastens ist Wind und Wetter ausgesetzt und sollte ein- bis zweimal pro Jahr gereinigt werden. Dafür eignen sich am besten milde Spülmittel, auf keinen Fall dürfen Scheuermittel oder Stahlwolle verwendet werden, weil das unschön aussehende Kratzer verursacht. Die Einwurfklappe des Briefkasten Unterputz hat ein gewisses Spiel, damit sie leicht geöffnet werden kann. Bei extremen  Wetterbedingungen wie Starkregen oder Hagel kann es passieren, dass Feuchtigkeit in das Innere des Kastens eindringt. Dann ist auch eine Innenreinigung notwendig. Wenn möglich sollte ein Briefkasten immer so platziert werden, dass die Einwurfklappe nicht zur Wetterseite zeigt. Das Namensschild sollte ebenfalls von Zeit zu Zeit überprüft und gegebenenfalls ausgewechselt werden, weil nur bei einem gut leserlichen Namen eine ordnungsgemäße Zustellung durch den Postboten gewährleistet werden kann.

Weiterführende Informationen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser Sortiment an sofort lieferbaren Briefkästen und Anlagen. Im Onlineshop von cenator® haben Sie eine große Auswahl an hochwertigen Markenbriefkästen Made in Germany. Diese sind immer lagervorrätig und können sofort versandt werden. Das gilt auch für unsere Auswahl an Wandbriefkastenanlagen sowie freistehenden Anlagen in vielen Varianten vom Doppelbriefkasten bis hin zur 12er-Anlage in Edelstahl oder Stahl verzinkt.