Sicherheitsbriefkasten

Datenklau und Informationsdiebstahl bezieht man heutzutage vor allem auf das Internet, aber in Wirklichkeit ist auch das einfache Entwenden von Briefen aus Postkästen heraus nie aus der Mode gekommen. Deswegen sind Sicherheitsbriefkästen allen Unternehmen, Instituten und auch Privatpersonen dringend zu empfehlen, die alltäglich wichtige Post empfangen. Denn aus gewöhnlichen Briefkästen lassen sich Briefe mit wichtigen Kundendaten leicht durch den Einwurfschlitz entwenden. Diebe benötigen dafür nur ein langes, zangenartiges Instrument. Und manchmal auch nur Spinnenfinger und eine schlanke Hand.

Die Schleusentechnik

Bei Sicherheitsbriefkästen sind solche Gefahren ausgeschlossen. Damit niemand Zugriff auf die Post im Inneren des Kastens hat, ist bei Sicherheitsbriefkästen eine Schleuse eingebaut, die folgendermaßen funktioniert:

Will man Post in den Briefkasten werfen, muss dafür eine Art Schublade nach vorne und leicht nach unten aufgezogen werden. Diese Lade ist das obere Ende eines im Briefkasten beweglich angebrachten Schachts, welcher durch das Rausziehen der Lade gekippt wird, sodass sich sein unteres Ende im Kasten in entgegengesetzter Richtung zur Wand bewegt, weg vom Benutzer (Drehpunkt des Schachtes befindet sich auf der Mitte seiner Höhe). Dabei bewegt sich dessen untere Kante über einen Hebel, der wiederum eine Stahlklappe nach oben bewegt, die die untere Öffnung des Schachtes versperrt - die Post im Inneren ist somit versiegelt, obwohl der Briefkasten oben geöffnet ist.

Beispiele für sichere Briefkästen:

Sicherer Standbriefkasten mit extra Klappenschutz
Wandbriefkasten aus Edelstahl mit zusätzlichem Klappenschutz
Sicherer Briefkasten für Apotheken im Türseitenteil
Sicherheitsbriefkasten für die Zaunmontage

Damit neue Post hineingelangen kann, wirft man sie einfach in den Schacht und schließt diesen wieder. Dadurch wird der gesamte Schacht wieder vertikal ausgerichtet, die untere Stahlklappe löst sich, und das Postgut fällt nach unten. Durch dieses einfache, aber geniale Prinzip der Schleusentechnik wird die Post im Sicherheitsbriefkasten immer dann versiegelt, wenn dieser oben geöffnet wird.

Qualitätsmerkmale eines Sicherheitsbriefkastens

Gute Sicherheitsbriefkästen verfügen zudem über besonders sichere, schwer zu knackende Schlösser, die mit Codefeldern oder Kartenlesern funktionieren, damit das Öffnen zur Briefentnahme nur von den Personen vorgenommen werden kann, die auch dafür befugt sind.

Und schließlich muss ein Sicherheitsbriefkasten auch robust genug sein, um allen Versuchen einer gewaltsamen Öffnung standzuhalten. Dazu sind diese Kästen in den meisten Fällen aus solidem Edelstahl angefertigt, das die nötige Härte und Witterungsbeständigkeit für Wand-, Einbau- und Standbriefkästen aller Art mitbringt, damit sie bedenkenlos im Freien angebracht werden können.

Service

Briefkästen in Standardsausführung oder eine Briefkastenanlage nach Wunsch können Sie bei cenator® schnell und einfach online kaufen. Sprechen Sie uns an. Auf Wunsch erhalten Sie schnell und unverbindlich ein Angebot. Bei cenator® finden Sie eine große Palette an Briefkastenanlagen und Briefkästen, die der DIN Norm 13724 entsprechen. Briefkasten und Anlage aus verzinktem Stahl, Edelstahl, Kunststoff oder Aluguss sofort lieferbar. Unsere Serviceteam berät Sie gern ausführlich.