Innovative Einwurfklappengeräuschdämpfung sind besonders bei massiven Mauerdurchwurfbriefkastenanlagen

Ständig klappernde Briefkastenklappen, Zugluft, die durch das Treppenhaus pfeift. Das wünscht sich keiner und es kann auf die Dauer ganz schön auf die Nerven gehen. Mauerdurchwurfbriefkästen haben einige Vorteile. Sie brauchen kaum Platz außerhalb der Wand. Sie schützen die Post hervorragend vor dem Wetter und auch vor Diebstahl. Durch ihren geschützten Ort in der Wand sind sie robust und langlebig. Um die Post zu entnehmen, muss man nicht das Haus verlassen. Andererseits sind klappernde Briefkastenklappen bei einer Mauerdurchwurfanlage durch das ganze Treppenhaus hörbar. Und Wind, der hineinfegt, pfeift als Zugluft durch den Briefkasten ins Haus hinein. Das ist sehr unangenehm und nicht besonders energiesparend, weil ja laufend Wärme nach außen entweicht.

Zugluftschutz und innovative Einwurfklappengeräuschdämpfung sind besonders bei massiven Mauerdurchwurfbriefkastenanlagen gewünscht

Maßnahmen gegen Zugluft und klappernde Briefkastenklappen

Am besten ist es also, direkt beim Kauf darauf zu achten, dass der Briefkasten mit einem Zugluftstopper ausgestattet ist. Es gibt allerdings auch Zugluftstopper zu kaufen, die sich in bereits bestehende Briefkästen einbauen lassen. Das sind meistens entweder magnetisch aufliegende Klappen oder besenartig glatt liegende Borsten, an denen sich die Zugluft bricht, bevor sie eindringen kann. Damit ist das leidige Zugluftproblem ein für allemal beseitigt. Auch gegen die Klappergeräusche der Einwurfklappe gibt es verschiedene Maßnahmen. Briefkästen mit einer Gummidichtung klappern deutlich weniger laut als andere. Solche Gummidichtungen lassen sich auch nachträglich nachrüsten. Eine besonders elegante Methode sind Briefkästen mit einer Klappe, die mit einer Federung ausgestattet ist. Diese beseitigt nicht nur das leidige Klappern, sondern sie löst zusammen mit einer Dichtung das Zugluftproblem gleich noch mit.

Weitere sinnvolle Optionen für Mauerdurchwurfbriefkastenanlagen

Weitere sinnvolle Optionen für Mauerdurchbruchbriefkastenanlagen sind zum Beispiel verschließbare Briefschlitze, falls man in einer Gegend wohnt, in der es zu Vandalismus kommt. In dem Fall kann man zum Beispiel an Halloween oder Sylvester den Briefkastenschlitz verschließen und so das Einwerfen von Böllern und Ähnlichem verhindern. Servicemodule mit Gegensprechanlage oder Klingelanlage sind ebenfalls praktisch, wenn sie direkt in die Briefkastenanlage integriert werden. Briefkästen mit Beleuchtung werden auch in der dunklen Jahreszeit vom Postboten und Zeitungsboten gut gefunden und identifiziert. Besonders edel wirken Briefkästen mit eingraviertem Namen oder eingravierter Hausnummer. Dies ist natürlich bei Wohnanlagen mit häufig wechselnden Bewohnern weniger sinnvoll. Mauerdurchwurfkästen sind für Mauern verschiedener Stärken geeignet. Für besonders dicke Mauern gibt es für diverse Modelle Ergänzungsteile. Es lohnt sich auf jeden Fall, schon vor dem Einbau darüber nachzudenken, welche Zusatzoptionen für einen selber sinnvoll sind.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Zugluftschutz und innovative Einwurfklappengeräuschdämpfung sind besonders bei massiven Mauerdurchwurfbriefkastenanlagen - passende Modelle die sofort lieferbar sind - finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.