Briefkastenanlagen mit Beschriftung - viel mehr als nur ein Postkasten

Auf dem Briefkasten prangt ein kleines Schild, auf dem der Name des Bewohners steht. Daran kann sich der Briefträger orientieren, um die Post korrekt zu verteilen. Befindet sich der Briefkasten neben dem Eingang eines Einfamilienhauses, kann es allerdings auch sein, dass gar kein Namensschild vorhanden ist; die Klingel übernimmt dann diese Funktion, weil der Name unmittelbar daneben steht. In den meisten Fällen wird das Namensschild aber mit dem Briefkasten verbunden, insbesondere innerhalb der Mehrfamilienhäuser. Doch wer glaubt, der Name sei die einzige Beschriftung, die auf eine Briefkastenanlage gehört, irrt gewaltig! Briefkastenanlagen können weitere Beschriftungen enthalten, welche mehr als zweckmäßig und hilfreich sind! Vielseitig einsetzbare Briefkastenanlage die durch zusätzliche Beschriftung anderen Zwecken dienen kann finden Sie auch im Onlineshopzugang dieser Magazinseite.

Vielseitig einsetzbare Briefkastenanlage die durch zusätzliche Beschriftung anderen Zwecken dienen kann

Wenn die Briefkastenanlage zur wegweisenden Orientierungshilfe wird

Wir alle haben sie vermutlich schon häufig gesehen -freistehende Briefkastenanlagen, auf dem in großen Lettern der Straßenname und die Hausnummer geschrieben stehen! Gerade bei Bürogebäuden und Firmensitzen im allgemeinen ist das eine beliebte Kombination. So erkennt nicht nur der Briefträger auf den ersten Blick, wo genau er sich befindet. Auch Fußgänger werden auf die Anschrift und die ortsansässigen Unternehmen aufmerksam. Ärztehäuser vereinen verschiedene Fachrichtungen miteinander. Da ist es eine echte Hilfe, diese auch namentlich auf dem Standbriefkasten zu erwähnen. In der Regel findet man als potentieller Patient sowohl den Namen des jeweiligen Arztes, seine Öffnungszeiten, als auch dessen Fachgebiet und die Etage, in der er sich befindet. So bleiben tatsächlich keine Fragen mehr offen.

Beispiel:

Dr. med. A. Cenator - Facharzt für Dermatologie
Mo, Di und Do von 8:00 bis 12:00 und von 15:00 bis 18:00 Uhr
Mi und Fr von 8:00 bis 13:00 Uhr.
Sie finden uns in der 3. Etage.

Wenn die Briefkastenanlage zum Werbebanner wird...

Natürlich können Unternehmer ihre Briefkastenanlage auch zu Werbezwecken nutzen. Neben dem Straßennamen kann bei Bedarf auch die genaue Firmenbezeichnung oder das Firmen-Logo, sowie ein Leitsatz, der mit der Marke in Verbindung gebracht wird, verewigt werden. Auch die Platzierung hinter Acrylglas mit LED-Beleuchtung ist möglich!

Beispiel:

Ahornallee 51
CLUB ROUTE 66
Freiheit pur
jeden Abend ab 18 Uhr - Open End.

Form & Schrift - keine Experimente

Wenn die Briefkastenanlage schon als Informationstafel dienen soll, muss auch gewährleistet sein, dass Passanten die Schrift auch lesen können. Künstlerische Ambitionen sind eine schöne Sache - Hieroglyphen jedoch vermag nicht jeder zu lesen! Das Schriftbild sollte möglichst schnörkelfrei und klar sein. Nur so kann auch sichergestellt werden, dass auch der Briefträger die Post richtig zuordnen kann! Wer sich künstlerisch ausleben möchte, kann das noch in anderer Form tun und die Schrift mit kleinen Emblemen oder ähnlichem ergänzen. Kleine Tipps für gute Beschriftungen:

  • Vornamen und Namen ausschreiben (gerade bei Familien oder häufigen Namen, wie Müller oder Schmidt)
  • Schnörkeleien vollständig weglassen
  • möglichst keine altdeutsche Schrift oder ähnliches (kann nicht jeder lesen)
  • nicht handschriftlich schreiben
  • sauberes Schriftbild (möglichst Druckschrift)
  • heller Untergrund, dunkle Schrift
  • wasserfeste Farben verwenden
  • laminieren, gravieren oder drucken.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Vielseitig einsetzbare Briefkastenanlage die durch zusätzliche Beschriftung anderen Zwecken dienen kann - passende Modelle die sofort lieferbar sind - finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.