Vielerorts wird dazu übergegangen Wandbriefkästen beim Einbau bündig mit der Wand abschließen zulassen

Einzelbriefkästen und Briefkastenanlagen sehen nur solange gut aus, wie sie sauber und gepflegt erscheinen. Zwar sind sie auch der Zerstörungswut von Vandalen ausgesetzt, was immer wieder zu großem Ärger führt. Grundsätzlich jedoch sind sie unterschiedlichsten Witterungsverhältnissen und dem Hausstaub innerhalb eines Hauses ausgesetzt. Dies alles führt dazu, dass sie mehr oder weniger schnell in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten verschmutzen. Deshalb wird immer mehr dazu übergegangen, die Briefkästen und Briefkastenanlagen bündig mit einer Wand abschließen zu lassen.

Vielerorts wird dazu übergegangen Wandbriefkästen beim Einbau bündig mit der Wand abschließen zulassen

Ein weiteres Argument pro wandbündiger Montage ist der damit verbundene geringere Platzbedarf. Ob freistehend, auf eine Wand aufgeschraubt, in einem Tür- oder Torausschnitt platziert oder auf einen Zaun montiert – all diese Modelle benötigen mehr oder weniger viel Platz. Eine in der Wand versenkte Briefkastenanlage hingegen baut nur äußerst gering auf der Wandfläche auf und beansprucht lediglich Platz in der Tiefe.

Vollversenkte Wandbriefkästen und -anlagen mit oder ohne Rahmen

Selbstverständlich ist es naheliegend, einfache Wandbriefkästen oder Briefkastenanlagen zu verwenden und diese durch Ausstemmen einer Mauernische wandbündig zu versenken. Zu den baulichen Erfordernissen nimmt der nächste Absatz Stellung. Das Problem einer solchen Montageform ergibt sich häufig aus der praktischen Ausführung. Das Einputzen verursacht eine mehr oder weniger große Druckspannung auf die Korpusse der Kästen. Die Folge kann sein, dass sie sich nach dem Aushärten des Verputzes nicht mehr leichtgängig öffnen und schließen lassen. Das Resultat ist ein schnellerer Verschleiß aller beweglichen Bauteile. Besser sind Einzelbriefkästen und Briefkastenanlagen mit umlaufendem Rahmen, der erst nach dem Einsetzen montiert wird. Solche Modelle sind ohnehin speziell für die Unterputzmontage entsprechend vorbereitet, indem ihre Korpusse stabiler sind. Der Anbau eines Rahmens hat aber auch den Vorteil, dass Unebenheiten auf der Wandfläche viel besser ausgeglichen werden können.

Nicht alles ist bei Unterputzmontage von Wandbriefkästen möglich

Der Einbau von vollversenkten Einzelbriefkästen oder Briefkastenanlagen erfordert bereits vor der Entscheidung für das entsprechende Modell mehr oder weniger umfangreiche Kenntnisse in der Baustatik. Jeder dieser Einbauten bedeutet, Veränderungen am Mauerwerk vorzunehmen, und dies kann bei Unkenntnis der fachlichen Voraussetzungen zu erheblichen Schäden führen. Deutsche Markenhersteller haben sich dieser Problematik gestellt, indem sie ihre Einzelbriefkästen und Briefkastenanlagen für Unterputzmontage in drei verschiedenen Tiefen anbieten. Dies sind

  • 100 mm,
  • 240 mm sowie
  • 360 mm.

Diese Tiefen entsprechen den im Bauhandwerk üblichen Wanddicken. Bei der Auswahl ist die Form der Postentnahme außerdem mitentscheidend. Rückseitige Entnahme bedeutet, dass die Kästen genauso dick wie das Mauerwerk sein sollten. Bei vorderseitiger Entnahme werden die Kästen in eine Mauernische mit rückseitiger Wandüberdeckung eingesetzt. Bei jeglicher Wandform, ob nichttragende oder tragende Wand, muss ein offener, durchgestemmter Mauerausschnitt durch die Einarbeitung von Betonstürzen oder Trägern freitragend hergestellt werden. Die Last des Mauerwerks darf keinesfalls auf die Wandbriefkästen abgeleitet werden. Dies würde früher oder später zur Beschädigung der Korpusse und zur Lockerung des Mauerwerkes führen. Bei tragenden Wänden ist der Einbezug eines Baustatikers unbedingt erforderlich. Bei sorgfältigem und fachlich korrektem Einbau sind vollversenkte Einzelbriefkästen und Briefkastenanlagen eine besonders wartungs- und pflegearme Variante.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Vielerorts wird dazu übergegangen Wandbriefkästen beim Einbau bündig mit der Wand abschließen zulassen - passende Modelle die sofort lieferbar sind - finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.