Pflegeleichte und robuste Materialien bei geräumigen Briefkastenanlagen nutzen

Pflegeleichte und robuste Materialien: Deshalb sind sie bei großen Briefkastenanlagen besonders wichtig
Vom Wetter bis zu Graffiti ist eine Briefkastenanlage vielen Belastungen ausgesetzt. Eine intelligente Materialauswahl kann dazu beitragen, dass die Briefkastenanlage diesen Belastungen gerecht wird. Robuste und pflegeleichte Metalle wie Edelstahl und Aluminium sind deshalb beliebte Rohstoffe für geräumige Postkastenanlagen. Eine Beschichtung kann dem Material einen zusätzlichen Schutz bieten.

Pflegeleichte und robuste Materialien bei geräumigen Briefkastenanlagen nutzen

Warum sind zuverlässige Materialien bei geräumigen Briefkästen wichtig?

Unabhängig von seiner Größe sollte jeder Briefkasten aus geeigneten Materialien bestehen. Auch die Langlebigkeit eines Einzelbriefkastens kann von der Wahl eines hochwertigen Materials und einer guten Verarbeitung profitieren. Bei großen Briefkastenanlagen kommt diesem Punkt jedoch eine besondere Bedeutung zu. Ein Grund dafür ist die schiere Größe der Briefkastenanlage. Bei einer größeren Fläche verteilt sich der Druck, der auf einen Punkt ausgeübt wird, anders über die Fläche als bei einem kleinen Postkasten. Deshalb müssen breite Teile der Briefkastenanlage besonders stabil sein, um den erwartbaren Belastungen, aber auch dem Eigengewicht der Anlage standhalten zu können. Darüber hinaus stellen geräumige Briefkastenanlagen in der Regel eine größere Investition dar als kleine Einzelpostkästen. Meistens ist es günstiger, eine solche Investition einmal zu tätigen und dabei auf gute Materialien zu setzen als die Briefkastenanlage aufgrund von Mängeln immer wieder erneuern zu müssen.

Pflegeleichte und robuste Materialien für Briefkästen

Einige Rohstoffe sind für die Herstellung von Briefkästen besonders beliebt, da sie sowohl als pflegeleicht als auch als robust gelten. Rostfreier Edelstahl ist gegenüber Korrosion unempfindlich. Diese Eigenschaft ist insbesondere dann erforderlich, wenn die Briefkastenanlage außen am Gebäude montiert ist. Edelstahl gilt als fest und stabil. Je nach Dicke und Verarbeitung kann dieses Material hohe Belastungen aushalten. Aluminium ist leichter als Edelstahl und gilt als verhältnismäßig günstig. Dennoch zeichnet es sich ebenfalls durch eine gute Stabilität aus. Auch Aluminium ist für Korrosion kaum anfällig und stellt deshalb ein beliebtes Material für Briefkästen dar. Viele Briefkästen weisen eine Beschichtung auf. Diese trägt nicht nur zur optischen Gestaltung der Briefkastenanlage bei, sondern kann auch einen zusätzlichen Schutz gegenüber Wettereinflüssen und anderen Umweltfaktoren darstellen.

Welchen Belastungen ist eine Briefkastenanlage ausgesetzt?

Eine Briefkastenanlage muss so konstruiert sein, dass sie ihr eigenes Gewicht tragen und sicher montiert werden kann, ohne umzukippen oder von der Wand zu fallen. Die Klappen zum Posteinwurf werden oft unsanft angehoben und fallengelassen und sollten dabei keinen Schaden nehmen. Briefkastenanlagen können zudem zum Ziel von Vandalismus werden. Eine pflegeleichte Anlage sollte sich deshalb gut reinigen lassen, um Verschmutzungen, aber auch manche Graffiti besser entfernen zu können. Sogar bei hochwertigen Materialien und mit einer durchdachten Beschichtung ist es jedoch nicht immer möglich, die Schmierereien wieder vollständig zu entfernen. Darüber hinaus sollte eine Briefkastenanlage kleinere Stöße aushalten. Wenn ein Schlüssel beim Öffnen des Postfaches abrutscht und versehentlich über die Oberfläche schrammt, kann die Briefkastenanlage zerkratzen. Wird dabei eine schützende Beschichtung beschädigt, greift die Feuchtigkeit das Material möglicherweise stärker an.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Pflegeleichte und robuste Materialien bei geräumigen Briefkastenanlagen nutzen die sofort lieferbar sind - verschiedenste Modelle finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.