Briefkastenanlagen direkt und schnell errichten

Leicht zu befestigende Briefkastenanlagen sind in der Regel freistehende Anlagen oder Aufputz Anlagen. Die freistehende Briefkastenanlage mit hoher Fächeranzahl gibt es als Sonderanfertigung mit formschöner abgerundeter Koffereckenverkleidung. Die Anlage besteht aus widerstandsfähigem Material, dass bei sachgemäßer Pflege zu einer langen Nutzungsdauer fähig ist. Die Aufputz Briefkastenanlage kann auch im Innenteil eines Gebäudes ihren Platz finden. So kann jeder seine Post trocken entnehmen. Egal für welche Anlage die Entscheidung fällt, beide Briefkastenanlagen mit hoher Fächeranzahl ausgestattet, besitzen ihre Qualitäten.

Leicht montierbare Briefkastenanlagen mit hoher Fächeranzahl für Firmenkomplexe geeignet

Freistehende Briefkastenanlage

Die extra breite freistehende Briefkastenanlage ist mit einer robusten Qualität ausgestattet. Gerade aufgrund der schweren großen Bauweise eignen sie sich hervorragend für Unternehmen oder Behörden. Die Optik einer Briefkastenanlage kommt besonders gut zur Geltung, wenn sie direkt vor dem Gebäude steht. Als Zubehör der Briefkastenanlage würde ein Regendach sicherlich den Vorteil einer trockenen Post oder Zeitung mit sich bringen und wäre auf jeden Fall empfehlenswert. Beim Aufstellen der Anlage werden Zylinderrohrfüße mit den dazugehörenden Fußplatten zum Aufschrauben verwendet, um der Anlage die nötige Standfestigkeit zu verleihen. Die Briefkastenfächer können je nach Bedarf mit Standard Einwurf Klappen, Namensschilder und edler Gravur bezogen werden.

Briefkasten Aufputz

Für jede Wand das Passende, so ließe sich die beliebte Aufputz Briefkastenanlage treffend bezeichnen. Zum Einbau der Aufputz Anlage benötigt man nur einen geringen Zeitaufwand. Bei der Wahl der Briefkastenfächer kann zwischen senkrecht oder waagerecht anzubringende Kastenreihen entschieden werden. Auch das Design am Briefkasten kann in einem elegant und formschön wirkenden Edelstahl bis hin zum stilvollen Weiß in Kunststoffausführung ausgewählt werden. Bei einer höheren Anzahl von Briefkastenfächer, wie sie etwa Firmenkomplexe benötigen, wäre eine Anbringung im Inneren des Gebäudes vorteilhafter. Da große Gebäude oftmals über einen großzügigen Flur verfügen, kann die Aufputz Briefkastenanlage in hoher Anzahl an der Wand befestigt werden. Der einzige Nachteil bei dieser Wahl ist, dass die gesamte Anlage in ihrer Größe sichtbar ist.

Unterputzanlagen bereiten während der Bauphase keine größeren Umstände

Unterputzanlagen kann man bei Gebäuden, die sich noch im Rohbau befinden, durchaus als leicht in die Wand integrierbar mit einbeziehen. Die Briefkastenanlage wird schon während der Bauphase in die Wand eingebaut und hat den Vorteil, dass von außen nur die Briefkastenfront sichtbar ist. Unterputz bedeutet eigentlich nur dann Mehraufwand, wenn das Haus bereits steht oder eine neue Briefkastenanlage zwecks Sanierungsmaßnahme bei älteren Gebäuden benötigt wird. Leicht montierbare Briefkastenanlagen mit hoher Fächeranzahl die auch für Firmenkomplexe geeignet sind finden Sie im Onlineshopzugang dieser Magazinseite.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Leicht montierbare Briefkastenanlagen mit hoher Fächeranzahl für Firmenkomplexe geeignet die sofort lieferbar sind - finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.