Mehrwertsteuerausweis beim Briefkastenkauf

Steuern sparen mit Briefkästen - geht das? Die Überschrift erinnert an Steueraffären mit Briefkastenfirmen und Panama-Papers. Aber weit gefehlt. Sie müssen nicht erst einen karibischen Inselstaat aufsuchen, um Umsatzsteuer auf den Briefkasteneinkauf zu sparen. Zum Beispiel für alle Briefkastenanlagen und Einzelbriefkästen die Sie im Onlineshopzugang dieser Seite finden kann die Mehrwertsteuer rechtskomform ausgewiesen werden.

Händler welche die Mehrwertsteuer bei Briefkastenanlagen ausweisen können

Vorsteuer? - Ich verkaufe doch keine Waren?

Die Umsatzsteuer merken wir bei jedem Supermarktbesuch oder an der Tankstelle. Die Shoppingtour für das neue Badezimmer oder den Briefkasten würde deutlich mehr Spaß machen, wenn diese Verbrauchssteuer nicht da wäre. Was hat aber nun der Briefkasten mit dem Ausweis der Mehrwertsteuer zu tun.Generell ist die langfristige Vermietung von Immobilien von der Umsatzsteuer befreit. Das heißt, dass Sie als Vermieter keine Umsatzsteuer auf die Miete aufschlagen oder ans Finanzamt abführen müssen. Im Umkehrschluss können Sie aber auch nicht die Umsatzsteuer Ihrer Einkäufe für das Mietobjekt als Vorsteuer geltend machen. Anders verhält es sich, wenn Sie als Unternehmer an andere Unternehmer vermieten, die ihrerseits umsatzsteuerpflichtige Einnahmen erzielen. Dann können Sie zur Umsatzsteuerpflicht optieren. Diese Optionsmöglichkeit ist grob von Baubeginn und Fertigstellung abhängig und bei neuen Gebäuden sehr eingeschränkt möglich. Bei Gebäuden, die vor 1984 fertiggestellt wurden, kann sich die Option durchaus lohnen. Sie können sich dann bei allen Einkäufen und Dienstleistungen für die vermietete Immobilie die ausgewiesene Umsatzsteuer als Vorsteuer vom Finanzamt zurückerstatten lassen. Insbesondere bei größeren Renovierungsarbeiten kann der finanzielle Druck von den Schultern des Vermieters genommen werden.

Briefkästen und Anlagen mit Umsatzsteuer kaufen - was muss ich beachten?

Die Auswahl an Einzelbriefkästen und Briefkastenanlagen  ist groß. In der Regel handelt es sich bei den Händlern um umsatzsteuerpflichtige Unternehmen oder Kaufleute. Diese sind zur Ausweisung der Umsatzsteuer verpflichtet. Sollten Ihnen eine Rechnung ohne Steuerausweis auffallen, sprechen Sie Ihren Händler darauf an. Ihnen entgeht sonst der mögliche Vorsteuerabzug. Anders verhält es sich, wenn Sie zum Beispiel beim nebenberuflichen Kunstschmied oder Handwerkskünstler einen besonders schönen oder künstlerisch hochwertigen Briefkasten kaufen wollen. Vielleicht handelt Ihre Nachbarin mit hübschen Dekobriefkästen. Ist diese Kleinuternehmerin, darf sie gar keine Umsatzsteuer ausweisen. Macht sie das trotzdem, muss sie die falsch ausgewiesene Umsatzsteuer dennoch an das Finanzamt zahlen. Wenn Sie also darauf drängen, dass die Umsatzsteuer auf Ihrer Rechnung ausgewiesen wird,lassen Sie Ihren Nachbarn, Haus- und Hofkünstler oder handwerklichen Buddy in eine böse steuerliche Fallen tappen. Als Kleinunternehmer gelten Gewerbetreibende, wenn der Gesamtumsatz im Vorjahr 17.500€ im Vorjahr und 50.000€ im laufenden Jahr nicht übersteigt. Wenn Ihnen der Abzug von Vorsteuer wichtig ist, dann sollten Sie ebenso umsatzsteuerpflichtige Händler auswählen. Diese sind meist nur einen Klick entfernt.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Verschiedenste Einzelbriefkästen und Briefkastenanlagen mit ausweisbarer Mehrwertsteuer die sofort lieferbar sind finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.