Bündig ist modern - die Briefkastenanlagen von Heute - flächenbündige Briefkastenanlagen mit vorderseitiger Entnahme

Glatte Flächen, abgeschlossene Kanten und ein hochwertiges Material, dies sind die Dinge auf die es heutzutage für viele Kunden ankommt. Selbstverständlich gelten diese Punkte auch für die Auswahl einer Briefkastenanlage. Denn schließlich soll auch diese in einem modernen Glanz erscheinen. Flächenbündig aufgebaute Anlagen sind aus diesem Grund auch sehr gefragt. Besonders im optischen Bereich bieten diese Ausführungen einen wesentlichen Vorteil, da die Anlage sehr kompakt und hochwertig wirkt. Jedoch ist es nicht so, dass dies nur optisch so aussieht, sondern auch tatsächlich einige weitere Vorteile in der Stabilität und Robustheit bietet.

Flächenbündig eingebaute Briefkastenanlagen mit vorderseitiger Entnahme

Bündigkeit bringt nicht nur optische Vorteile

Ein Produkt, welches sofort ins Auge springt und dabei einen positiven Eindruck hinterlässt, ist immer ein favorisiertes Modell bei einem Kunden. Bei flächenbündigen Anlagen ist dies ganz klar der Fall. Doch was der Kunde vielleicht auf den ersten Blick nicht zu erkennen vermag, ist die Tatsache, dass durch die Bündigkeit auch ein zusätzlicher Schutz für die Anlage erzeugt wird. Durch das abschließen der Flächen entstehen keinerlei Lücken, die später als Angriffsfläche für äußerliche Einwirkungen dienen könnten. So kann der hintere Raum, also jener Teil der später eingebaut ist, effizienter geschützt werden, was zu einer deutlich höheren Lebensdauer beiträgt. Darüber hinaus wird auch die Wand geschützt, in der die Anlage platziert wurde. Dies bietet noch einmal einen ganz besonderen Vorteil, wenn es sich dabei um verputzte Wände handelt, die sehr empfindlich sind. Durch das bündige Abschließen kann hier die Mauer an der Durchbruchstelle gestützt und somit wieder eine stabile Gesamtstruktur erzeugt werden.

Die Gewichtsverlagerung beachten

Wenn man sich als Kunde für eine Ausführung entscheidet, die die Entnahme der Zustellungen auf der Vorderseite hat, was sehr häufig vorkommt, so muss man auch das Gewicht der Anlage berücksichtigen. Durch das nach vorne Öffnen der Anlage wird das Gewicht der jeweiligen Teile ebenfalls nach vorn verlagert, was zu einer höheren Belastung führt. Die Wand sowie die Halterungen der Anlage sollte also dementsprechend ausgewählt werden. Das heißt, bevor man die Anlage an der jeweiligen Position einsetzt, ist es wichtig die Wandstärke im Vorfeld zu ermitteln. So kann man spätere Probleme schon vorab ausschließen. Sollte es sich hierbei um eine Wand mit einer geringen Wandstärke handeln, so ist es zu empfehlen, dementsprechend auch eine Anlage zu wählen, die über ein großes Gewicht verfügt. Im Zweifelsfall sollte man sich hier an den Anbieter wenden und eine Anfrage stellen, ob das jeweilige Produkt für das eigene Projekt nutzbar ist.

Schneller und einfacher Einbau

Ist die richtige Anlage ausgewählt und der entsprechende Platz, wo diese platziert werden soll gefunden, ist der Rest praktisch nur noch ein Kinderspiel. Auch dies ist einmal mehr auf die flächenbündige Konstruktion der ANlage zurückzuführen. Aufgrund dieser Bauweise ist es sehr einfach, die Anlage in eine Wand zu montieren, ohne das man dafür entsprechende Vorkenntnisse besitzen muss. Lediglich die Höhe sollte bei der Platzwahl berücksichtigt werden, damit die Anlage später auch optimal genutzt werden kann. Das heißt, die Anlage in jener Höhe anbringen, an der diese auch später gut zu erreichen ist.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Flächenbündig eingebaute Briefkastenanlagen mit vorderseitiger Entnahme die sofort lieferbar sind - finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.