Bei Montage und Aufbau einer Briefkastenanlage von der Kompetenz des Lieferanten profitieren

Die Planung einer Briefkastenanlage sollte man nicht dem Zufall überlassen. Es gibt viele Faktoren, bei denen einem die Kompetenz des Lieferanten weiterhelfen kann. Beispielsweise weiß der Lieferant genau wie die Anlage aufzubauen und zu montieren ist. Auch kann er beratend tätig werden, um die perfekte Briefkastenanlage, maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse, finden zu können.

Bei Montage und Aufbau einer Briefkastenanlage von der Kompetenz des Lieferanten profitieren

Planung der individuellen Briefkastenanlage

Zuerst steht beim Projekt „Briefkastenanlage“ immer die Planung. Ein Lieferant kann sich bereits per Telefon durch gezielte Fragen ein Bild vom Kunden machen. Aufgrund dieser Basis kann der Lieferant dann beratend agieren und gezielt die passende Briefkastenanlage für den Kunden aus dem großen Sortiment auswählen. Konkret kann es um folgende Fragen gehen:

  • Welches Volumen soll die Briefkastenanlage ungefähr fassen?
  • Soll die Briefkastenanlage nur zur Aufbewahrung von Briefen und Päckchen oder auch für kleinere Pakete dienen?
  • Ist der Aufstellungsort flexibel oder soll die Anlage direkt am Haus montiert werden?
  • Soll die Anlage noch weitere Funktionalitäten wie etwa eine elektrische Klingel bieten?
  • Ist die Briefkastenanlage vor Witterung geschützt?
  • Welches Design kommt infrage?

Die Fragen stellt sich ein erfolgreicher Unternehmer, wenn er das Produkt „Briefkastenanlage“ an den Mann oder die Frau bringen möchte. Aus diesen Beispielen kann entnommen werden, dass die Aufstellung, Aufbau und die Montage nicht ganz trivial sind. Der Lieferant kann aus diesen Punkten ein Bild erstellen, nach dessen Vorgaben er die passende Briefkastenanlage auswählen kann.

Unterscheide bei der Planung - dem Aufbau und der Montage von Briefkastenanlagen

Jede Briefkastenanlage ist von der Montage und dem Aufbau her unterschiedlich. Manche lassen sich an der Hauswand verschrauben, andere lassen sich am Zaun montieren. Große Standbriefkastensysteme können einen anderen Aufbau haben wie etwa Unterputzbriefkastensysteme. Zudem benötigen manche ein Betonfundament, andere benötigen einen Zaun zur Befestigung. Die Unterschiede sind sehr vielseitig. Allein bei den Bauformen der Briefkastenanlagen gibt es viele Unterschiede. Anschließend muss noch das richtige Material und die richtige Größe der Anlage analysiert und eine Auswahl getroffen werden. Beim Material gibt es genauso viele Unterschiede wie bei der Montage oder der Bauform. Edelstahl kann beispielsweise nicht rosten und ist vor Sonneneinstrahlung geschützt. Holz eignet sich bei überdachten Eingangsbereichen und bei Holzhäusern als besonderer Hingucker. Farbe, Form und Design spielen hier auch eine große Rolle.

Wieviel Aufnahmevolumen brauch der Briefkasten oder die Anlage

Das notwendige Volumen der gesamten Briefkastenanlage kann anhand der durchschnittlich eintreffenden Post per Woche grob ermittelt werden. Wie man sehen kann, gilt es hierbei viele Unterschiede zu kennen und zu beachten. Ein erfolgreiches Projekt wie etwa der Aufbau und die Montage einer neuen Briefkastenanlage benötigt Kompetenz und Fachwissen. Der Lieferant ermöglicht es, dass jeder von dieser Kompetenz und seinem Fachwissen profitieren kann. Er kann sich auch vor Ort ein Bild von der Lage machen und die notwendigen Schlüsse ziehen. Anschließend liefert er die individuell nach dem Kundenwunsch angepasste Briefkastenanlage und montiert diese nach den Vorstellungen des Kunden. Zudem gibt er eine Garantie auf die Anlage und Montage. Einer ausgedehnten und langen Nutzung steht dann nichts mehr im Wege.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Bei Montage und Aufbau einer Briefkastenanlage von der Kompetenz des Lieferanten profitieren - passende Modelle die sofort lieferbar sind - finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.