Hochwertiges Design und Funktionalität von Briefkastenanlagen

Ob Ein- und Mehrfamilienhaus oder Gewerbeobjekt – die Briefkastenanlage prägt zu einem beträchtlichen Prozentsatz das Erscheinungsbild eines jeden Zugangsbereiches. Besuchern vermittelt sie im Unterbewusstsein einen Eindruck, der sich nur schwer revidieren lässt. Sind die Briefkästen verschmutzt oder zerkratzt, ist dies ein Signal, welches auf Ungepflegtheit schließen lässt, selbst wenn dem nicht so ist. Passt die Briefkastenanlage überhaupt nicht zur Architektur und zum Design des Eingangsbereiches, wirkt sie sich störend auf die optische Wahrnehmung aus. Nicht zuletzt entscheidet aber auch die Funktionalität.

Als zentrales Designelement an Gebäuden Briefkastenanlagen verwenden welche Stil und Funktion kombinieren

Wenn Zustelldienste die Briefklappen nur umständlich öffnen können, gehen sie rabiat mit ihren Postsendungen um. Angestellten, die sich mit einem überfüllten Briefkasten quälen müssen, fällt das Aussortieren schwer, und so manche wichtige Postsendung ist schon aus Versehen in der Papiertonne gelandet. Dementsprechend bilden Design und Funktionalität von Briefkastenanlagen eine unbedingte Einheit. Sie müssen mit der Architektur des Hauses und dem Design der Eingangszone harmonieren, aber auch benutzerfreundlich sein. Briefkastenanlagen die sich als zentrales Designelement verwenden lassen finden Sie zum Beispiel in großer Auswahl im Onlineshopzugang dieser Magazinseite.

Nachfolgend einige wichtige Kriterien der Gestaltung

Ob die Briefkastenanlage mit dem Design der Eingangszone harmoniert, entscheidet bereits ihre materialseitige Beschaffenheit. Wird diese Zone von Beschlägen, Vordächern, Handläufen und anderen Einbauten beispielsweise aus Edelstahl bestimmt, muss sich diese Vorgabe auch bei der Gestaltung der Briefkästen fortsetzen. Eine Briefkastenanlage kann noch so wirkungsvoll farblich gestaltet sein – sie beeinträchtigt das Gesamtbild maßgeblich und stört. Andererseits bestehen hinsichtlich der farblichen Gestaltung viele Möglichkeiten, wenn der Eingangsbereich ebenfalls von Anstrichen geprägt wird. Es gibt eine Anzahl von Markenherstellern für Briefkastenanlagen, die über ihre Standardlieferpalette hinaus Produkte in Sonderlackierung liefern. So lässt sich die farbliche Übereinstimmung beispielsweise zu lackierten Stahlkonstruktionen im Eingangsbereich herstellen.

Die Art der Briefkastenanlagen

Die Art der Briefkastenanlage ist ein weiteres Kriterium, welches die Architektur einer Eingangszone mitbestimmt. Die Unterscheidung zwischen freistehenden Anlagen, Auf- oder Unterputzmontage sowie Türeinbauvarianten lässt wesentlichen Gestaltungsfreiraum. Dieser Aspekt vereint Design und Funktionalität, denn die Art des Einbaus entscheidet mit über die Benutzerfreundlichkeit. Funktionell, aber auch optisch mitbestimmend, ist die Zusammenstellung der einzelnen Komponenten der Anlage. Sie muss so ausgelegt sein, dass entsprechend der Anzahl von Mietparteien ausreichend viele Briefkästen vorhanden sind. Dies müssen, vor allem beim Vorhandensein von Gewerbeeinheiten, ausreichend groß sein. In die Anlage lassen sich aber auch Zusatzeinrichtungen wie eine Gegensprechanlage, eine Hausnummernleuchte oder Bewegungsmelder integrieren. Hier noch einmal die Kriterien zusammengefasst:

  • Art des verwendeten Materials
  • Farbliche Gestaltung bei lackierten Briefkästen
  • Art der Aufstellung oder des Einbaus
  • Zusammenstellung der Anlage hinsichtlich der benötigten Komponenten

Die grundlegenden Möglichkeiten der Lieferpalette

Markenhersteller von Briefkastenanlagen verfügen über eine Modellauswahl, die allen Standardvarianten gerecht wird. Darüber hinaus befassen sich einige von ihnen mit Sonderanfertigungen. Eine Anfrage in komplizierten Fällen ist deshalb fast immer erfolgreich. Welche Auswahldetails einer Briefkastenanlage bilden die Basis? Briefkastenanlagen können aus Edelstahl, lackiertem Stahlblech, Aluminiumguss oder Kunststoff gefertigt sein. Freistehende Briefkastenanlagen bieten den Vorteil der rückseitigen Entnahme, wenn gewünscht. Sie nehmen jedoch den meisten Platz in Anspruch. Aufputz oder in einen Türausschnitt montierte Anlagen sind die Klassiker. Unterputz eingebaute Anlagen nehmen den wenigsten Platz in Anspruch. Sie benötigen jedoch bauliche Voraussetzungen wie eine ausreichende Wandstärke. Hier fällt die Entscheidung vor allem zwischen flach liegenden oder senkrecht stehenden Kästen sowie der vorder- oder rückseitigen Entnahme.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Als zentrales Designelement an Gebäuden Briefkastenanlagen verwenden welche Stil und Funktion kombinieren - verschiedenste Briefkastenanlagen die sofort lieferbar sind finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.