Mit einem dichten Schutzgehäuse den Regen aus der Briefkastenanlage fernhalten

Eine durchweichte Zeitung oder eine nasse Postkarte sind ärgerlich und können durch die Auswahl einer Briefkastenanlage mit einem geeigneten Schutzgehäuse vermieden werden. Eine besondere Abwehr gegen Regen kann in Bereichen sinnvoll sein, in denen der Postkasten ungeschützt im Freien steht. Ein dichtes Schutzgehäuse erschwert es dem Regenwasser, in die Briefkastenanlage einzudringen. Briefkastenanlagen mit Schutzgehäuse finden Sie in großer Auswahl im Onlineshop dieser Magazinseite.

Als wirksamer Regenschutz Briefkastenanlagen mit Schutzgehäuse verwenden

Weshalb kann ein ungenügender Regenschutz zum Problem werden?

Wenn der Briefkasten nicht ausreichend vor Regen geschützt ist, besteht das Risiko, dass die Post nass wird. Im schlimmsten Fall können dadurch Briefe unleserlich werden, zusammenkleben oder reißen. Sofern Wertsachen, Bücher oder Warensendungen im Briefkasten liegen, kann ein Eindringen von Wasser in den Briefkasten ebenfalls zum Problem werden und materielle Schäden verursachen. Das Trocknen der Post erfordert Zeit, ist lästig und kann insbesondere bei wichtigen Dokumenten oder Unterlagen, die abgeheftet werden müssen, unprofessionell wirken. Die meisten Briefkästen, die für eine Montage im Freien geeignet sind, können Regenwasser weitestgehend zurückhalten. Idealerweise ist der Inhalt des Postkastens nicht nur von oben vor Regen geschützt, sondern auch von der Seite.

Wettergeschützte Bauweise der Briefkastenanlagen

Denn sonst kann der Wind das Wasser durch feine Ritzen in die Postfächer drücken. Ein Schutzgehäuse, das den Regen von der Post fernhält, sollte diesen Umstand berücksichtigen.Bei freistehenden Briefkastenanlagen kommt einem dichten Schutzgehäuse, das nach allen Seiten hin Regen abweist, eine besondere Bedeutung zu. Briefkastenanlagen, die in die Wand integriert sind, müssen ebenfalls Regen zurückhalten können, sind durch ihre Position jedoch oft besser geschützt. Auch beim Öffnen des Briefkastens kann Wasser in das Innere des Postfaches eindringen. In welchem Ausmaß dies geschieht, hängt mit der Bauweise der Briefkastenanlage zusammen. Einige Briefkastenanlagen zeichnen sich durch ein kleines Dach oder eine gebogene Oberseite aus, damit der Regen abfließen kann.

Schnee und Hagel stellen das Gehäuse vor weitere Herausforderungen

Andere Niederschläge als Regen muss man gesondert betrachten, da sie das Gehäuse einer Briefkastenanlage oft anders belasten als herkömmliches Regenwasser. Solange der Schnee gefroren ist, können die meisten Außen-Briefkästen ihn zuverlässig abhalten. Nach dem Schmelzen stellt er die Briefkastenanlage und deren Schutzgehäuse vor eine ähnliche Herausforderung wie Regenwasser. Bei niedrigen Temperaturen kann das Wasser (wieder) gefrieren, wodurch das Material einer neuen Belastung ausgesetzt ist. Hagel ist vor allem durch die Wucht des Aufpralls gefürchtet. Aufgrund dieser unterschiedlichen Wettereinflüsse besteht das Schutzgehäuse einer Außen-Briefkastenanlage typischerweise aus einem robusten Material, das einerseits fest ist und andererseits ausreichend gut mit wechselhaften Umwelteinflüssen zurechtkommt.

Hier können Sie die sofort lieferbaren Briefkastenanlagen im Cenator® Shop kaufen

Als wirksamer Regenschutz Briefkastenanlagen mit Schutzgehäuse verwenden - wetterfeste Briefkastenanlagen die sofort lieferbar sind finden Sie in großer Auswahl im Cenator® Sortiment. Dazu oberhalb dieser Seite einfach "zum Onlineshop" anklicken.